Slide background

Gesellschaft für
Wirtschaftsförderung

Über 50 Jahre Wirtschaftsförderung für Iserlohn.

Slide background

Dienstleistungen

Dienstleistungen für Ihr Unternehmen ... und mehr!

Slide background

Wirtschaftsstandort

Entdecken Sie die Wirtschaftskraft Iserlohns!

Slide background

Wirtschaftsinitiative Iserlohn

Impulse für die Region

Iserlohn – entdecken Sie die Wirtschaftskraft der größten Stadt im Märkischen Kreis.

Die GfW hat zahlreiche Dienstleistungsangebote, um den Standort weiter zu fördern und zu entwickeln: Von der Existenzgründungsberatung über die Vermarktung von Gewerbeflächen bis zum Angebot von über 1100 Stellplätzen. Nutzen Sie unsere Erfahrung für Ihren Erfolg!

Wir helfen Ihnen bei der Unternehmenssicherung!

Auch Unternehmen mit solider Vermögenssubstanz und einem guten Rating geraten durch die Finanz- und Wirtschaftskrise zunehmend in Schwierigkeiten. Umsatzrückgänge und Schwierigkeiten bei der Kreditversorgung stellen auch gut aufgestellte Unternehmen vor Herausforderungen.

Es gilt frühzeitig notwendige Umstrukturierungen in den Unternehmen vorzunehmen, Liquiditätsmangel zu überbrücken und Zukunftsinvestitionen möglich zu machen, um ein an sich wettbewerbsfähiges Unternehmen zu sichern.

Bitte sprechen Sie uns für ein vertrauliches Beratungsgespräch gerne an!

Unternehmenssicherung


Hotline der NRW.BANK

Bei der NRW.BANK-Infoline erhalten mittelständische Unternehmen individuell und diskret Informationen über geeignete Förderinstrumente:

0251/91741 - 4800 Infoline für Unternehmen aus Westfalen/Lippe (8-18 Uhr)

Die Berater der Förderbank des Landes sind zur Neutralität verpflichtet.

 

Unternehmensportal BMWI

Mit dem neuen Internetportal www.bmwi-unternehmensportal.de bietet das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie Informationen und Praxishilfen an, die auf den To-

Do-Listen von Unternehmen ganz oben stehen und Lösungsvorschläge für typische unternehmerische Problemlagen beinhalten. Die Themen kooperieren mit den Inhalten der Konjunkturpakete I und II, die die Bundesregierung anlässlich der weltweiten Finanz- und Wirtschaftkrise auf den Weg gebracht hat, und beantworten Fragen, die sich viele Unternehmen in Krisenzeiten stellen: Woran erkennt man eine Finanzierungskrise? Was ist in bedrohlichen Krisenlagen zu tun? Wie lassen sich Liquiditätsengpässe überwinden? Wie kann man Arbeitsplätze auch in schwierigen Zeiten erhalten? Mit welchen Mitteln lässt sich der Absatz trotz Flaute steigern?

Vor allem die vielfältigen Checklisten, Planer und Tools stellen Praxishilfen dar, mit denen sich kaufmännische und unternehmerische Aufgaben erfolgreich bewältigen lassen. Zu den Tools gehören u.a. der BMWi-Zukunftscheck zur Erfassung und Bewertung individueller Erfolgsfaktoren, die für die Zukunftsfähigkeit von Unternehmen wichtig sind. Der Finanzierungsplaner hilft bei der Zusammenstellung geeigneter Förderprogramme. Und der Controllingplaner enthält Indizes, die die Liquidität, das Vermögen, die Finanzen und den Ertrag des Unternehmens anzeigen. Diese und weitere online-Hilfen stehen in der "Unternehmenswerkstatt" zur Verfügung.

Die Inhalte des BMWi-Unternehmensportals sind in enger Zusammenarbeit mit Kooperationspartnern entstanden. Dazu gehören das Bundesministerium für Arbeit und Soziales, der Verband der Vereine Creditreform, die DATEV eG, verschiedene Industrie- und Handelskammern, das Institut für Freie Berufe (IFB), das RKW Rationalisierungs- und Innovationszentrum der Deutschen Wirtschaft e.V. Kompetenzzentrum und der Verband Deutscher Bürgschaftsbanken (VDB).

Unternehmensnachfolge

Berechnungen des Instituts für Mittelstandsforschung in Bonn (IfM) zeigen, dass jährlich rund 71.000 nordrhein-westfälische Unternehmen die Nachfolgefrage klären müssen. Mehr als 680.000 Arbeitsplätze sind dabei von einer geordneten und professionellen Unternehmensübergabe abhängig. Die Unternehmensnachfolge stellt demzufolge eine wichtige Aufgabe zur Sicherung von Unternehmen und Arbeitsplätzen dar. Sie muss rechtzeitig und mit kompetenten Beratungsinstitutionen vorbereitet werden.

Diese Seiten sollen Ihnen eine erste Orientierung geben und dabei helfen, die bevorstehenden Aufgaben erfolgreich zu meistern. Ziel ist es, den Bestand des Unternehmens und seiner Arbeitsplätze ebenso wie die wirtschaftliche Existenz des Nachfolgers langfristig zu sichern.