09.10.15 Norderweiterung des Gewerbegebietes Sümmern-Rombrock

Pressemitteilung der Stadt Iserlohn von Freitag, 9. Oktober 2015:

"Norderweiterung des Gewerbegebietes Sümmern-Rombrock – Bau der Erschließungsstraße hat begonnen

Iserlohn. Die Stadt Iserlohn beginnt mit der Norderweiterung des Gewerbegebietes Sümmern-Rombrock. Nördlich des Unternehmens Kirchhoff Witte GmbH wird eine rund vier Hektar große Gewerbefläche erschlossen, die sofort vermarktet werden kann. Mittelfristig soll die Fläche um weitere zwei Hektar ergänzt werden.

Das von der Stadt beauftragte Bauunternehmen Hugo Schneider GmbH aus Hamm hat in dieser Woche mit dem Bau einer zirka 660 Meter langen Erschließungsstraße begonnen, die die neue Gewerbefläche an die Straße Hegestück anbinden wird. Die 6,50 Meter breite Fahrbahn verläuft zwischen den Firmen Kirchhoff Witte und Lobbe und endet in einem großen Wendekreis. Es sind etwa 4 300 m² Asphaltfahrbahn herzustellen. Der seitliche Gehweg wird gepflastert.

Die Verkehrsfläche wird auf den ersten 350 Metern im Zuge der Bauarbeiten komplett fertig gestellt, während die weiteren 310 Meter zunächst als Baustraße angelegt und nach Ansiedlung der Gewerbebetriebe abschließend als Straße fertig gebaut werden.
Ein Grundstück mit einer Größe von rund 1,6 Hektar ist bereits verkauft, die restliche Fläche steht noch zum Verkauf.

Um die zu bebauende Fläche einzuebnen, müssen fast 48 000 m³ Boden bewegt werden, davon fast 10 000 m³ Mutterboden. Ein Teil des Bodens wird aufbereitet und im Gebiet wieder eingebaut, ein großer Teil muss jedoch abgefahren werden.

Zur Versorgung der Gebäude legen die Stadtwerke Iserlohn in dem Zuge alle Versorgungsleitungen in die Straße, ebenso beabsichtigt die Telekom, ein Schutzrohr für eine Telefonleitung mit zu verlegen.

Der öffentliche Verkehr wir durch die Arbeiten nur minimal beeinträchtigt. Nur bei den Straßenbauarbeiten zur Anbindung an die Straße Hegestück können geringfügige Behinderungen auftreten. Die Stadt Iserlohn bittet dafür um Verständnis.

Wenn alles planmäßig läuft, sollen die Arbeiten im April 2016 beendet sein. Die Kosten für die Straßenbau‑ und Planierungsarbeiten betragen rund 1,4 Mio. Euro. Den Baubeschluss fasste der Rat der Stadt Iserlohn am 23. Juni 2015.

Einmal wöchentlich, jeweils montags um 14 Uhr, findet eine Baubesprechung im Baustellenbereich statt. Dann stehen Vertreter der Stadtverwaltung und der Baufirma allen Interessierten für Fragen und Informationen zur Verfügung. Ansprechpartner im Iserlohner Rathaus ist Bauleiter Andreas Jaeckel vom Bereich Stadtbauwesen, Telefon 02371 / 217‑2732, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!"

 

Quelle: Stadt Iserlohn