29.08.17 Auslandsmesseprogramm 2018

Europa Aktuell Juni 2017:

 

"Auslandsmesseprogramm 2018


Mit 225 Messebeteiligungen in 47 Ländern unterstützt das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) kleine und mittlere Unternehmen (KMU) im Jahr 2018.

Das Auslandsmesseprogramm des Bundes bietet deutschen KMU die Möglichkeit, sich zu günstigen Konditionen an Firmengemeinschaftsständen auf Auslandsmessen unter der Marke „Made in Germany“ zu beteiligen. Gegen eine Kostenbeteiligung erhalten die Unternehmen eine Standfläche auf dem deutschen Gemeinschaftsstand inklusive Aufbau und technischer Ausstattung sowie einen Eintrag in das deutsche Ausstellerverzeichnis.

Die Ausstellerbefragung 2016 zeigt, dass das Auslandsmesseprogramm den KMU nutzt. 85 Prozent der Teilnehmer am Auslandsmesseprogramm in den Jahren 2014-2015 waren KMU, die sich an durchschnittlich zwei Messen pro Jahr beteiligten. Die Mehrzahl der Unternehmen konnte ihren Export durch die Teilnahme am Programm sichern oder erhöhen. Insgesamt wurde von den Programmteilnehmern 2016 ein Exportumsatz von 4,65 Milliarden Euro erzielt.

Schwerpunktregionen für 2018 sind erneut die Länder in Süd-, Ost- und Zentralasien. Allein in diesen Regionen sind 89 Messebeteiligungen geplant. Weitere Gemeinschaftsstände sind insbesondere in Amerika, im Nahen und Mittleren Osten sowie in europäischen Ländern außerhalb der EU vorgesehen.

Einen Höhepunkt im Auslandsmesseprogramm 2018 stellt die Branchenleistungsschau „High Tex from Germany“ auf der „Techtextil North America / Texprocess Americas“ im Mai 2018 in Atlanta dar. Initiatoren der Leistungsschau für Innovationen im Bereich technische Textilien sind der Gesamtverband der Textilbranche und der Maschinenbauverband VDMA."

 

 Quelle: Europa Aktuell Juni 2017